Berlin : Grüne Weinkönigin

Wie sieht eine Weinkönigin aus? Langhaarig, blond, Zahnpastalächeln? Nicht so bei den Grünen, das steht sogar in deren Wahlprogramm für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. „Heimat... ist ein Begriff Heimat, den wir... zu lange den Rechten haben. Um dieses Heimatgefühl auszudrücken, haben wir... die bündnisgrüne Weinkönigin ins Leben gerufen“, heißt es darin. Und die bündnisgrüne Weinkönigin wurde am Sonntag bestimmt. Sie heißt Jana Sabban, ist 43 Jahre alt, und sagt: „Ich lebe offen lesbisch und möchte den Spaß am Anderssein transportieren.“ Mitmachen bei der Wahl kann jeder. Entsprechend bunt zeigten sich Teilnehmer und Publikum bei Grillwurst und Wein im Kreuzberger Golgatha. Auch die Grünen-Politiker Franz Schulz, Christian Ströbele und Renate Künast schauten bei der Wahlkampfveranstaltung vorbei, die schon zum dritten Mal stattfand, erstmals mit einer Frau als Siegerin.

„Aus einer Bierlaune heraus“ habe sie sich überhaupt entschieden, an der Wahl teilzunehmen, sagte Sabban. Anders als ihre drei Mitbewerber verzichtete Jana Sabban bei der Entscheidung auf übermäßig viel Schminke, eine Perücke und auffällige Kleider. Im langen Schwarzen nahm sie die Glückwünsche, ein paar Blümchen und den Champagner entgegen. Letzteren gönnte sie sich ausnahmsweise, schließlich war ja Weinfest. Das Bier blieb unangetastet. ks

2 Kommentare

Neuester Kommentar