Berlin : Grüner Landesparteitag: Grüne wollen sparen

Maßnahmen gegen den Rechtsextremismus und Einsparungen beim Landesvorstand stehen am Sonnabend im Mittelpunkt der Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen. Im Leitantrag unter der Überschrift "Berlin als tolerante Metropole" fordern die Grünen mehr Prävention in den Schulen. Sie planen außerdem ein Koordinierungsbüro für Aktionen gegen Rechts. Kontroversen werden auch bei der Frage erwartet, ob Rechtsradikale mit Videokameras überwacht werden sollen und welche Rolle dem Verfassungsschutz eingeräumt wird. Heftig umstritten sein werden auch Anträge, den Vorstand zu verkleinern und das Gehalt der Landesvorstandssprecher zu kürzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben