Berlin : Guter Gastgeber am Bebelplatz

Themen – Trends – Termine

-

Töne von damals für Leute von heute. Zukunftsmusik erklingt am 25. und 27. November in der Philharmonie. So deutete die Nachwelt die drei letzten Symphonien von Mozart – die Symphonie Nr. 39 Es-Dur, die g-Moll Symphonie Nr. 40 und die Jupiter-Symphonie Nr. 41. Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Leitung von Andrew Manze bringt sie an diesem Sonnabend um 16 Uhr und am kommenden Montag um 20 Uhr zu Gehör. Zum Konzertbesuch mit der Familie am 25. November gibt es um 14.55 Uhr eine Einführung für Kinder – Treffpunkt im Foyer. Kartentelefon: 202 987 11. hema

* * *

Raabe im Admiralspalast. Vom 30. Januar bis zum 25. Februar 2007 stellt Max Raabe seine „Palast-Revue“ letztmalig in Berlin vor. Diesmal präsentiert er seine Show mit musikalischen Sahnestückchen der 20er und 30er Jahre im Admiralspalast – täglich außer montags um 20 Uhr. 2003 und 2005 war das SchillerTheater durch Max Raabe jeweils vier Wochen ausverkauft – der Vorverkauf für die „Palast-Revue“ im Admiralspalast ist da zu empfehlen. Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter der Rufnummer: 479 974 99. hema

* * *

Zu Gast bei den Abrafaxen. Die Macher der Comicreihe „Mosaik“ laden am kommenden Freitag zum Tag der offenen Tür. Anlass ist das 600. Heft mit den Abenteuern der vor allem bei Kindern beliebten Abrafaxe. Von 12 bis 18 Uhr gibt es Führungen durch die Verlagsvilla, in der die Geschichten gezeichnet werden (Lindenallee 5, Nähe S-Bahnhof Westend und U-Bahnhof Theodor- Heuss-Platz). Bei Signierstunden kann man mit den Erfindern der 1975 gestarteten Serie, früheren Mitarbeitern und aktuellen Zeichnern sprechen, es gibt Bücher, Hefte und Raritäten zu kaufen. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen sind unter der Telefonnummer 306 92 70 zu erhalten. lvt

Tragisch: Da gehören dem Mann 146 Zimmer, ein riesiges Schwimmbecken und eine 260-Quadratmeter-Präsidentensuite. Und was macht Rocco Forte ? Steht den halben Abend zwischen zwei Marmorsäulen im Eingangsbereich seines Hotel de Rome und kommt nicht vom Fleck. Weil er Montagabend bei der Eröffnungsparty seines Luxushotels am Bebelplatz die meisten der 1000 geladenen Gäste persönlich begrüßen wollte. Etwa Fernseh-Journalist Klaus Bresser , Popsänger Tobey Wilson oder Politik-Quereinsteigerin Vicky Leandros . Friseur Udo Walz gratulierte extra lange und herzlich, wollte Forte gar nicht mehr loslassen, zumindest, solange das Blitzlichtgewitter andauerte. Drinnen im Hotel gab es Champagner, Sushi, Pasta im Überfluss, nur der Hotelchef musste zunächst hungern, bis der größte Schwung der eintreffenden Gäste vorüber war. Klaus Wowereit hatte das Fünf-Sterne-Hotel schon am Mittag besucht – und das rote Band zur Einweihung durchschnitten. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben