H1N1-Virus : Mittlerweile 20 Schweinegrippe-Erkrankte in Berlin

Drei neue Fälle wurden bekannt: Zwei Brüder infizierten sich möglicherweise bei einem Urlaub in Spanien mit dem Schweinegrippe-Virus, ein weiterer Erkrankter stammt aus Steglitz-Zehlendorf. Bisher seien alle Fälle aber leicht verlaufen.

BerlinDie Zahl der mit der sogenannten Schweinegrippe Infizierten in Berlin hat sich auf 20 erhöht. Mittlerweise seien zwölf Berliner Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Köpenick erkrankt, teilte die Senatsgesundheitsverwaltung am Dienstag mit.

Nach Angaben der Brandenburger Gesundheitsministeriums ist zudem eine 13-jährige Humboldt-Gymnasiastin aus Hoppegarten betroffen, die wegen ihres Wohnorts in Brandenburg aber nicht von der Berliner Statistik erfasst wird. Das Köpenicker Gymnasium war am Wochenende für eine Woche geschlossen worden, nachdem dort mehrere Schüler erkrankt waren.

In Berlin trat die Krankheit außerdem bei zwei Brüdern aus Mexiko im Alter von 21 und 24 Jahren auf, die aus Spanien kamen und sich möglicherweise dort infizierten, wie die Gesundheitsverwaltung weiter mitteilte. Außerdem sei ein Fall einer Erkrankung mit dem H1N1-Virus aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf bekanntgeworden, zu dem noch keine Einzelheiten vorlägen.

Zuvor waren seit dem 13. Juni fünf Menschen in Berlin infiziert gewesen. Die Krankheit sei in allen bisherigen Fällen leicht verlaufen. (aa/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar