Berlin : Hartwig Piepenbrock: Förderer des Nachwuchses

-

Der in Osnabrück aufgewachsene Jäger und (Kunst-) Sammler Hartwig Piepenbrock bezeichnet „Spaß am Erfolg“ als sein unternehmerisches Antriebsmittel, obwohl er in der Schule Kunst und Literatur dem Rechnen vorzog. Nachdem seine Söhne ins Geschäft eingestiegen sind, kann sich Piepenbrock Senior, inzwischen 68 Jahre alt, wieder seiner Pennäler-Leidenschaft widmen. Aus seinem Garten in der Villa Lemm in Gatow hat er einen Skulpturenpark gemacht. Der Wahlberliner Piepenbrock bekleidet viele Ehrenämter, unter anderem ist er Honorarkonsul der Bahamas. Sein Unternehmen mit Schwerpunkt Gebäude-Dienstleistungen beschäftigt rund 23 000 Menschen und macht einen Jahresumsatz von 360 Millionen Euro.

Spenden: Die „Kulturstiftung Hartwig Piepenbrock“, 1988 gegründet, vergibt verschiedene hoch dotierte Förderpreise für junge Künstler und finanziert Ausstellungen. Außerdem unterstützt der Unternehmer die Humboldt-Universität, in deren Förderverein er Vorsitzender ist.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar