Berlin : Herthas Revanche

Die A-Jugend wirft Holstein Kiel aus dem DFB-Pokal

AG

Kiel war schlimm gewesen. Kiel war einfach nur peinlich. Gegen den drittklassigen Fußball-Regionalligisten Holstein Kiel ist Hertha BSC vor neun Wochen aus dem DFB-Pokal geflogen. „Ihr Trottel!“, schrieb am nächsten T die „Bild“-Zeitung. Gestern nun gab es Revanche: Herthas A-Jugend gewann das Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel 6:0 (2:0). „Die spielen genauso wie wir in der höchsten Liga“, sagt Herthas Trainer Michael Wolf. „Trotzdem war das gegen Kiel überraschend einfach. Ein bisschen mehr Gegenwehr hatte ich von denen schon erwartet.“

Für Hertha trafen Jeremy Shepherd (2), Alexander Ludwig (2) sowie je einmal Sejad Salihovic und Steffen Lauser. „Das war unsere kleine Rache“, sagt Trainer Wolf. Seine Mannschaft steht nun im Viertelfinale des DFB-Pokals. Das Finale findet am 30. Mai 2003 statt, einen Tag vor dem Endspiel der Herren im Olympiastadion. Das Finale der A-Jugend wird im Stadion an der Alten Försterei ausgetragen. Dort spielt sonst der Zweitligist 1. FC Union. Sollte sich Herthas Nachwuchs qualifizieren, könnten die Profis vorbeischauen – Pokalstress haben sie ja nicht mehr . AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben