Berlin : Heute sind Kaiser gefragt

-

„Alles Liebe“ wünschte Heidi Klum und malte noch ein Herzchen dazu, während Jackie Chan nur „Best Wishes“ einfielen, und sich Nicolas Cage mit „All my best“ verewigte – im Gästebuch des Kaisersaals. Der legendäre Raum feiert heute Geburtstag – vor einem Jahr wurde er am Potsdamer Platz wieder eröffnet. Dorthin hatte Sony 1996 das denkmalgeschützte Relikt aus dem ehemaligen Hotel Esplanade in einer spektakulären Aktion 75 Meter an seinen neuen Standort verschoben – der Meter für eine Million Mark. Catherine Deneuve, Wim Wenders, Hannelore Elsner, Claudia Cardinale, Wolfgang Joop, Bryan Adams, Kevin Spacey, Vicky Leandros gehören zu den rund 25 000 Gästen, die es sich in den vergangenen 365 Tagen unter dem Bild von Wilhelm Zwo gut gehen ließen. Seinen jüngsten Prominentensturm hat der Kaisersaal mit der Berlinale gerade hinter sich. „Vielen Dank“ schrieb Boris Becker ins Gästebuch aus diesem Anlass, während Geraldine Chaplin zu ihrem Dank sogar noch drei Blümchen malte. Auch neben Nadja Auermanns Autogramm gibt es Gemaltes zu bewundern – die wilde Zeichnung krikelte ihr Sohn Nicolas im Kaisersaal. In dem wurde seit seiner glanzvollen Auferstehung an nichts gespart – 56 575 Kerzen und 43 250 Teelichter trugen zur festlichen Illuminierung bei und 1593 Liter Champagner und 3412 Austern zur stilvollen Begrüßung. Auf die Teller kamen unter anderen 614 Brandenburger Landenten, 43 Kilo Gänsestopfleber und 256 Kilo frischer Hummer. Was Küchenchef Mario Mauthner zum Einjährigen des Kaisersaals brutzelt, muss offen bleiben. Nur das nicht: Heute sind Kaiser gefragt – wer so heißt, bekommt zwischen 10 und 14 Uhr in der BellevueBar ein Glas Sekt spendiert. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar