Hintergrund : Deutsche Bahn am Potsdamer Platz

Die Bahn hat ihre Firmenzentrale seit 1994 am Potsdamer Platz und ist größter Arbeitgeber in Berlin.

Berlin - Die Deutsche Bahn hat seit dem Zusammenschluss von westdeutscher Bundesbahn und früherer DDR-Reichsbahn Anfang 1994 ihren Hauptsitz in Berlin. Zuerst war die Hauptverwaltung in der ehemaligen Zentrale der DDR-Staatssicherheit untergebracht und dann in einem Gebäude direkt an der Spree. Seit dem Jahr 2000 arbeitet der Vorstand unter Bahnchef Hartmut Mehdorn im Bahntower, einem markanten Hochhaus direkt am Potsdamer Platz.

Mit insgesamt 20.000 Beschäftigten, die auf knapp 20 verschiedene Standorte verteilt sind, ist die Bahn größter Arbeitgeber der Hauptstadt. Im Bahntower mit 26 Etagen arbeiten rund 850 Beschäftigte. Mit seiner gläsernen Fassade ist das Hochhaus einer der architektonischen Glanzpunkte am Potsdamer Platz. Das Gebäude wurde 1998/99 nach Entwürfen des deutschstämmigen US-Architekten Helmut Jahn errichtet.

Vor dem Umzug nach Berlin 1994 hatte die Deutsche Bundesbahn ihren Hauptsitz in Frankfurt/Main. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben