Hinweise : 19 Stationen für Besucher des Tages der offenen Tür

Bürger auf Spuren der Politik. Am Wochenende findet in den Bundesministerien, dem Kanzleramt und dem Bundespresseamt ein Tag der offenen Tür statt.

ÖFFNUNGSZEITEN

Die Bundesministerien, das Kanzleramt und das Bundespresseamt sind am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zwei Ministerien weichen von dieser Regel ab: Das Bundeswirtschaftsministerium öffnet am Sonnabend von 13 bis 22.30 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das Bundesministerium für Entwicklung öffnet nur am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

SHUTTLEBUSSE
Auch in diesem Jahr gibt es einen kostenlosen Shuttleservice. Die Busse verkehren auf zwei Linien, die Haltestellen am Bundeskanzleramt, Bundespresseamt und am Hauptbahnhof liegen auf beiden Routen (siehe Grafik). Die Busse sind behindertengerecht und fahren im Abstand von etwa zehn Minuten.

NICHT VERGESSEN
An einigen Veranstaltungsorten werden Ausweis und Taschen kontrolliert. Deshalb sollte man nicht viel Gepäck mitbringen – und auf jeden Fall Pass oder Personalausweis dabeihaben.

ESSEN, TRINKEN, HORCHEN
An allen Orten gibt es zu moderaten Preisen Catering-Spezialitäten zu kaufen. Außerdem bietet die Bundesregierung auf vielen Bühnen Musik.

WEITERE INFOS
Alle Informationen unter www.einladung-zum-staatsbesuch.de (rni)

1 Kommentar

Neuester Kommentar