Berlin : Hoffnung auf Zukunft

-

Christian Thielemann, 45, ist Generalmusikdirektor der Münchner Philharmonie und war es zuvor sieben Jahre an der Deutschen Oper in Berlin. Er unterstützt das Projekt „Berliner Pflanzen“ und hat sich fürs Foto eine alte Platane auf dem Hof der Domäne Dahlem ausgesucht.

* * *

Wenn du nie in Ostpreußen warst, hast du keinen großen Baum gesehen, heißt es. Es ist etwas Wahres an diesem Spruch. Solche Baumriesen, wie ich sie in Masuren gesehen habe, kenne ich in Deutschland nicht. Wenn man bedenkt, wieviel Geschichte diese bis zu 250 Jahre alten Bäume als stumme Zeugen erlebt haben. Sie haben Könige kommen und gehen sehen und politische Systeme. Daneben nehmen wir Menschen uns nicht nur körperlich ziemlich klein aus.

Wenn jemand einen Baum pflanzt, bedeutet das immer auch einen neuen Anfang. Das allein ist schon ein schönes und ermutigendes Zeichen. Ermutigend, besonders, weil man nicht einfach Geld gibt und sofort einen fertigen Baum erwartet wie eine Ware – was ja auch völlig unsinnig wäre. Einen Baum zu pflanzen, ist eine Geste, die die Hoffnung auf eine Zukunft in sich trägt, die man selbst vielleicht gar nicht mehr erleben wird. Dauert es 40 Jahre oder 50, bis aus einem jungen Baum ein stattlicher wird? Egal, der Neubeginn zählt. Es ist ein Versuch, etwas weiterzutragen – so nahe wie möglich an die Ewigkeit heran. Darin liegt für mich eine sinnige Parallele zwischen dem Pflanzen von Bäumen und der Jugendarbeit der Bürgerstiftung: Das eine wie das andere braucht viel Zeit, sich zu entwickeln. Ich als Kulturschaffender beziehe aus dieser Jugendarbeit viel Hoffnung. Auf ein umweltinteressiertes Publikum von morgen, das mit seiner Umwelt im Einklang lebt.

Aufgezeichnet von Marc Neller

Bis Frühjahr 2006 sollen rund 350 Bäume in Berlin gepflanzt werden. Für diese Kampagne sucht die Bürgerstiftung Spender, die doppelt Gutes tun: Die Pflanzung unterstützen und die Projekte der Bürgerstiftung. Wer spenden möchte, kann auf folgende Konten überweisen: Deutsche Bank, BLZ 10070000, Konto 239 3437, Dresdner Bank, BLZ 10080000, Konto 1000007. Mehr Informationen zur Stiftung gibt es unter 83228113 oder www.buergerstiftung-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben