ICC wird saniert : Bis März wird planiert – dann entsteht die neue Halle

Jetzt ist das Dach der alten Halle sicher zu Boden gebracht, bis März soll alles abgeräumt sein. Die neue Halle soll Platz für 9000 Gäste bieten.

Anette Kögel
Auf Draht. Hans-Jürgen Müller, Christoph Halter und sein Sohn Robert (v.l.) leiteten die Dachsprengung. Foto: Annette Kögel
Auf Draht. Hans-Jürgen Müller, Christoph Halter und sein Sohn Robert (v.l.) leiteten die Dachsprengung. Foto: Annette Kögel

Den Abriss betreut eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Unternehmen RWG 1. Dann wird der Grundstein gelegt für die moderne kongresstaugliche Messehalle. Nach den Entwürfen des Dresdener Architektenbüros „Code Unique“, das den internationalen Architekturwettbewerb gewann, soll sie ab Ende 2013 bis zu 9000 Gästen Platz bieten.

Die neue Halle soll 65 Millionen Euro kosten und bietet laut Messe Berlin die Möglichkeit, das 1979 eröffnete ICC ab 2014 zu sanieren, als alternativen Kongressstandort. Die Deutschlandhalle war 1998 durch einen Senatsbeschluss für modernere Veranstaltungsorte vom Markt genommen worden; die daneben gelegene Eishockeyhalle an der Jafféstraße wurde im Jahr 2001 abgerissen. Dort stehen längst Neubauten der Messe.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben