Berlin : Illegale Durchsuchungen: Bewährung für Polizisten

kf

Zwei Polizisten sind am Montag vor dem Berliner Landgericht nach illegalen Wohnungsdurchsuchungen zu sieben beziehungsweise zwölf Monaten Haft mit Bewährung verurteilt worden. Die beiden suspendierten Beamten wurden wegen versuchten Diebstahls, versuchten Handelns mit Drogen und Beihilfe zur Amtsanmaßung schuldig gesprochen worden. Die geständigen Angeklagten saßen seit vergangenem Sommer in Untersuchungshaft.

Im Frühjahr 1998 war zunächst einer der Polizisten mit einem Freund als vermeintlichem Kollegen in eine Wohnung am Kreuzberger Maybachufer eingedrungen. "Polizei! Wohnungsdurchsuchung wegen Drogen!", sagte der 26-Jährige, als er an der Wohnungstür seinen Dienstausweis zückte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar