Berlin : Im Hauptbahnhof entstehen 800 neue Jobs

-

Bahn fahren oder einkaufen: Im neuen Hauptbahnhof, der am 27. Mai mit einer großen Feier eröffnet werden soll, wird beides möglich sein. Etwa 160 Fern- und 310 Regionalzüge sowie rund 1100 S-Bahnen werden dort täglich halten. Einkaufen oder essen kann man in rund 80 Läden und Restaurants auf rund 15 000 Quadratmetern. Die Geschäfte sollen durchgehend von 8 bis 22 Uhr geöffnet sein; auch sonntags. Unter anderem wird das Medienkaufhaus Virgin nach Berlin zurückkommen und eine Filiale eröffnen. Der erste Versuch zu Beginn der 90er Jahre am Kurfürstendamm war gescheitert.

Insgesamt werden im Bahnhof 800 neue Arbeitsplätze geschaffen; allein 150 durch die Bahn. Sie will nach Angaben eines Sprechers vor allem im Servicebereich präsent sein. So gibt es gleich zwei Reisezentren.

Auch der Bahnhof Südkreuz an der Papestraße in Schöneberg-Tempelhof wird ein kleines Einkaufszentrum. Auf 3600 Quadratmetern entstehen hier 20 Geschäfte und gastronomische Einrichtungen. Die ersten Fern- und Regionalzüge halten am Südkreuz – wie auch am Hauptbahnhof – am 28. Mai. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben