Berlin : Im Namen des Dschingis Khan

Chinesischer Nationalcircus gastiert

-

Nur einen Abend lang kann man „Dschingis Khan – eine mongolische Faszination“ in Berlin erleben. So heißt die Show, die der Chinesische Nationalcircus am 12. Dezember um 20 Uhr im Tempodrom präsentiert. Einblicke in die Tradition und Kultur des zentralasiatischen Nomadenvolkes der Mongolen will sie vermitteln – durch atemberaubende Artistik, gewagte Akrobatik und nachgestellte Jagd und Kriegsszenen.

Die erstmals bei der Europa-Hallentournee des Chinesischen Nationalcircus auftretenden Künstler stammen aus der Inneren Mongolei, einer Provinz der Volksrepublik China. Mit ihren Darbietungen – unterstützt durch aufwändige Bild- und Tontechnik – lassen die Nachfahren der „wilden Horden“ des Dschingis Khan das abenteuerreiche Leben des legendären Mongolenherrschers ahnen, der mit seinem Reiterheer im 13. Jahrhundert China eroberte und ein Großreich gründete, das sich von Korea bis Ungarn erstreckte.

Wer sich am 12. Dezember mongolisch faszinieren lassen möchte – Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und über die Rufnummer: (0209) 3600152. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben