Berlin : Im Sonderzug nach Techno(w)

NAME

Alle Jahre wieder: Massenandrang zur Love Parade – Bahn, S-Bahn, BVG und Bundesgrenzschutz wollen den Ravern den „Access Peace“ (so das diesjährige Motto) sichern. Rund 150000 Raver würden anreisen, 45000 davon kämen mit den 63 Sonderzügen nach Berlin, sagt Joachim Kießling, Leiter des Arbeitsstabes Love Parade bei der Deutschen Bahn. Weitere Reservezüge stünden bereit. Im Innenstadtbereich fahren U-Bahnen auf den Linien U2, U 12, U 6 und U 9 durchgehend, die Linien U5, U 7 und U 8 bis etwa 2.30 Uhr im 15-Minutentakt. Die S-Bahn fährt auf der Stadtbahn rund um die Uhr in einem Drei- bis Vier-Minuten-Takt.

Mit dem „No Limit Ticket“, diesmal nur ein Papierschein, können Raver für sieben Euro 54 Stunden lang vom 12. Juli, 18 Uhr, bis zum 14. Juli, 24 Uhr, alle Busse und Bahnen benutzen. Es ist an den üblichen Verkaufsstellen sowie seit dem 1. Juli 2002 an allen Automaten erhältlich. Dessous-Freunde bekommen für 12 Euro auch einen String-Tanga mit integriertem Fahrschein, der am vom 13. Juli 0.00 Uhr bis zum 14. Juli 3 Uhr morgens gilt. fhk

0 Kommentare

Neuester Kommentar