Berlin : In den Wahlkampf mit und ohne Absicherung

-

der Direktkandidaten – dazu soll die Landesliste der Berliner CDU bei der nächsten Bundestagswahl dienen. Vor allem in den östlichen Wahlkreisen rechnen sich die CDU Direktbewerber wenig Chancen aus. Die Sicherheit eines guten Listenplatzes gilt als Belohnung für das Risiko der direkten Bewerbung im Wahlkreis.

Direktkandidaten sind Volker Liepelt (Wahlkreis 76), Günter Nooke (WK 77), Frank Steffel (WK 78), Kai Wegner (WK 79), Karl-Georg Wellmann (WK 80), Ingo Schmitt (WK 81), Peter Rzepka (WK 82), Eberhard Diepgen (WK 83), Kurt Wansner (WK 84), Niels Korte (WK 85), Monika Grütters (86) und Roland Gewalt (WK 87)

Landeslistenplatz eins hat Monika Grütters. Ihr folgen Ingo Schmitt, Karl-Georg Wellmann, Peter Rzepka, Kai Wegner, Roland Gewalt, Edeltraut Töpfer, Volker Liepelt, Niels Korte und Uwe Lehmann-Brauns. In der CDU rechnet man bei einem sehr positiven Bundestrend mit maximal acht Bundestagsmandaten. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar