Berlin : In Sicherheit

Bernd Matthies

über den Nutzen flächendeckenden Straßenbaus Erfahrene Verkehrspolizisten wissen: Nichts ist sicherer als ein Stau. Sind erst alle Autos zum Stehen gekommen, passiert garantiert kein Unfall mehr; erst, wenn alles vorbei ist, wird die Lage wieder gefährlich. Vermutlich geht es auch deshalb an der Eberswalder Straße, statistisch gesehen, gegenwärtig so ruhig zu. Kein Mensch blickt mehr durch angesichts der bunten Verkehrsführung, keiner rast, aber alle fahren auf Sicht, sofern sie überhaupt fahren und nicht stöhnend darauf warten, dass dieser Depp da vorn endlich sein Auto von der Kreuzung bekommt. Nehmen wir es als Verhängnis und Verheißung gleichermaßen. Es kann in den nächsten Jahren keine Rede davon sein, dass die Bauerei auf unseren Straßen nachlassen wird. Entweder, weil alles vor der WM 2006 fertig werden soll, oder, weil man es vorher lieber gar nicht erst anfängt. Und während der WM geht ohnehin nichts.

Wer steht, sündigt nicht, jedenfalls verkehrstechnisch gesehen. Und somit blicken wir der nächsten Berliner Unfallstatistik mit Freude entgegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar