• In vier Tagen einmal um die Berliner Mauer Zum 25. Jubiläum neues Programm von Stattreisen

Berlin : In vier Tagen einmal um die Berliner Mauer Zum 25. Jubiläum neues Programm von Stattreisen

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum präsentieren Berlins führende „Asphaltpädagogen“, die 60 Mitarbeiter von „StattReisen“, eine ganze Reihe neuer Führungen: Mit historischen Tondokumenten im Ohr geht es durch das politische Berlin oder entlang der ehemaligen Grenze zwischen Checkpoint Charlie und Bahnhof Friedrichstraße. Per Fahrrad erkunden Kunstfreunde die Theater- und Kulturorte der Stadt („Apropos Apollo“), bei einer „Tatort-Rallye“ können Krimifreunde für einen Tag Kommissar spielen und einen Mörder finden. Friedhofsspaziergänge sind „Geistes- und Seelenwanderungen“ zu Prominenten – der Clou des Jubiläumsprogramms aber ist eine viertägige Fahrradtour vom 17. bis 20. Juli über jene 155 Kilometer, auf denen einst die Mauer rings um West-Berlin stand. Im Reisepreis von 325 Euro mit eigenem Fahrrad sind drei Übernachtungen enthalten. (Info: 030-4553028). Der „Klassiker“ unter den Kiezspaziergängen heißt „Hallo Roter Wedding“ und fragt, was von dem alten Arbeiterbezirk heute noch übrig geblieben ist. Diese Tour stand vor 25 Jahren am Anfang eines Programms, das vor allem nach dem Mauerfall mit der Stadt wuchs und wuchs: „Momentan bieten wir den Berlinern und unseren Gästen 2000 Veranstaltungen pro Jahr“, sagt StattReisen-Chef Jörg Zintgraf. Inzwischen konkurrieren beim Berlin-Tourismus etwa 50 Unternehmen: Es boomt wie nie zuvor. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar