Berlin : Interessent für Wohlthat’sche Buchhandlung

Weltbild will Teile der Traditionsfirma kaufen

-

Die auf preisgünstige Bücher spezialisierte Wohlthat’sche Buchhandlung wird wahrscheinlich zur Hälfte von der Münchener Buchhandelskette Weltbild Plus übernommen. Diese teilte gestern mit, „weiter auf das Wachstumssegment preiswertes Buch“ zu setzen und deshalb 50 Prozent der Anteile an dem Berliner Unternehmen erwerben zu wollen. Die nötige Zustimmung des Bundeskartellamtes stehe allerdings noch aus.

Die Wohlthat’sche Buchhandlung war 1895 in Friedenau gegründet worden und hat bundesweit 53 Filialen – darunter 25 in Berlin. Der Umsatz beträgt jährlich rund 32 Millionen Euro. Damit ist die Kette einer der Marktführer im Niedrigpreisbereich. Die TeilÜbernahme soll keine negativen Folgen haben: Weltbild Plus kündigte an, die Marke und die Läden „eigenständig weiterzuentwickeln“. Der Berliner Geschäftsführer Ulrich Daniels bleibe im Amt, hieß es.

Weltbild Plus ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Buchhandlung Hugendubel aus München und der Augsburger Verlagsgruppe Weltbild, die 15 katholischen Bistümern gehört. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar