Berlin : Internationaler Museumstag: Dampfmaschinen und Ur-Berliner

Ein buntes Programm boten die Berliner Museen zum Internationalen Museumstag am gestrigen Sonntag. Tausende besuchten die Einrichtungen. Anziehungspunkte waren kostenlose Kinder- und Familienführungen unter anderem im Ägyptischen Museum, dem Pergamonmuseum, der Gemäldegalerie, dem Hamburger Bahnhof und in der Neuen Nationalgalerie. Eine besondere Attraktion bot das Deutsche Technikmuseum: Dort pfiff und zischte und roch es besonders rußig, als Dampfmaschinen-Modellbauer und Bewunderer zu einer "Dampfmaschinenparty" zusammen kamen.

Im Märkischen Museum wurden "Die ersten Berliner" in einer Ausstellung mit Schätzen der Ur- und Frühgeschichte der Region vorgestellt. Damit präsentiert das Museum diese Sammlung zum ersten Mal seit der Auslagerung während des Zweiten Weltkriegs wieder im Zusammenhang. Zu ihr gehören das fast 3000-jährige Königsgrab von Seddin sowie kostbare Gold- und Silberschatzfunde.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben