Berlin : Inzwischen fünf SPD-Bewerber für das Amt des Wirtschafts- und Finanzstadtrates

du-

Im Wettstreit der Spandauer Sozialdemokraten um den neugeschaffenen Posten des Wirtschafts- und Finanzstadtrates gibt es einen fünften Kandidaten. Jetzt hat auch der Leiter des bezirklichen Haushaltsamtes, Wolfgang Reddig, seine Kandiatur verkündet. Die Bewerbung kam selbst für die Spandauer SPD überraschend. Reddig ist zwar seit 1966 Parteimitglied, gilt aber zugleich als Vertrauter von Bürgermeister Konrad Birkholz (CDU).

Wie berichtet, bewerben sich auch die Bezirksverordneten Burgunde Grosse und Uwe Ziesak, Kreisvorstandsmitglied Manfred Böttcher und der Ketziner Amtsdirektor Axel Hedergott. Am Sonnabend entscheiden die Kreisdelegierten. Indessen hat der scheidende Baustadtrat Thomas Scheunemann auch auf sein Mandat für die Bezirksverordnetenversammlung verzichtet. Als Spitzenkandidat für das Bürgermeisteramt war er Amtsinhaber Birkholz unterlegen. Weil die CDU-Mehrheit auch das Bauressort für sich beansprucht, hatte Scheunemann bereits mitgeteilt, dass er für ein anderes Dezernat nicht zur Verfügung steht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar