Berlin : Jazz-Premiere im Delphi-Kino

Themen – Trends – Termine

-

Bekannter Marmor. Seit der Antike gilt Carrara als der wichtigste Steinbruch Italiens, den hier abgebauten Marmor haben Künstler wie Michelangelo verarbeitet. Im Art Center Berlin, Friedrichstr. 134, gibt es nun eine Ausstellung über den Marmor von Carrara in Kunst und Geschichte. Sie läuft bis zum 30. November, geöffnet ist Montag bis Sonntag von 11 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. sel

* * *

Simon Rattle in der Waldbühne. Am 17. Juni nächsten Jahres treten die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne auf – und ab sofort läuft der Vorverkauf. Gespielt werden Stücke von Maurice Ravel, Frederick Delius, George Enescus und Sergej Rachmaninow. Karten kosten zwischen 18 und 60 Euro. Infos telefonisch unter 01805-969 00 05 55. sel

* * *

Lesebühne feiert. Heute Abend feiert die Berliner Lesebühne „LSD – Liebe statt Drogen“ ihr zehnjähriges Bestehen. Ab 21 Uhr im Roadrunner’s Paradise, Saarbrückerstraße 24. sel

Erkennbar waren die Filmschaffenden bei der Premierenfeier der Jazz-Dokumentation „Play Your Own Thing“ im Delphi-Foyer an Amarylis-Blüten. Die hatten sie zuvor bei der Bühnenpräsentation im Kinosaal überreicht bekommen. Mit der Vorstellung des Films von Julian Benedikt am Mittwochabend startete das diesjährige Jazzfest, dessen Wurzeln der dritte Jazzfilm des Regisseurs nachspürt, erzählt er doch „Eine Geschichte des Jazz in Europa“. Neben dem stellvertretenden Kulturstaatsminister Hermann Schäfer waren auch einige Protagonisten gekommen: Coco Schumann , Palle Mikkelborg , Joachim Kühn , Rolf Kühn , Wolfgang Dauner wie auch die Musiker des Simply Acoustic Trio , die hinterher im Quasimodo konzertierten. Eröffnet wurde der Abend mit einer Vernissage im Audi Forum an der Friedrichstraße, das nun den Rahmen für die Jazzbilder des Fotografen Sepp Werkmeister abgab. Dessen Porträtstudien berühmter Jazzmusiker von Miles Davis bis Dizzy Gillespie sind nun einen Monat zwischen den Edelkarossen zu sehen. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben