Jubiläum : 100 Jahre Adlon

Das Nobelhotel Adlon am Pariser Platz in Berlins Mitte feiert ab Donnerstag mit zahlreichen Veranstaltungen und einer Ausstellung sein 100. Jubiläum.

Berlin - Im Focus der Feierlichkeiten stünden Genuss, Kunst und Kultur, kündigte Hoteldirektor Stephan Interthal an. Mit einem glamourösen Gala-Abend werde das Jubiläum am 29. Oktober begangen. Eine Ausstellung mit ungewöhnlichen Exponaten erzählt bereits ab Donnerstag die 100-jährige Geschichte. Insgesamt sind in der Schau auf der Bel Etage in zehn Vitrinen mit dem Hotel verbundene Bilder und Exponate aus der Kaiserzeit, den Goldenen Zwanzigern, dem Krieg und aus der Zeit der DDR zu sehen. Darüber hinaus wird die Hotelgeschichte in einem Adlon-Jahrhundertbuch dargestellt. Darin sind 100 Persönlichkeiten, die für das Adlon stehen, mit Anekdoten porträtiert.

Auch mit Filmabenden werden die Gäste in die Geschichte der Luxusherberge entführt. Am Freitag wird Regisseur Percy Adlon, der Urenkel von Hotelgründer Lorenz Adlon, über die Dreharbeiten zu seinem Film "In der glanzvollen Welt des Hotel Adlon" sprechen. Am 7. September erzählt Produzent Artur Brauner über die Dreharbeiten zu seinem Film "Hotel Adlon" aus dem Jahr 1955.

Tag der offenen Tür

Zu einer gemeinsamen Kaffeetafel sind am 1. Juli alle Berliner eingeladen, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiern. Immerhin gäbe es schon 32 Anmeldungen, sagte der Hoteldirektor. Bei einem Tag der offenen Tür können die Hauptstädter am 25. und 26. August hinter die Kulissen des Nobelhotels schauen. Zudem werden Jubiläumsmenüs angeboten.

Das Hotel Adlon war gleich zweimal prunkvoll eröffnet worden. Das erste Mal weihte Kaiser Wilhelm II. am 27. Oktober 1907 die Nobelherberge ein. Fast genau 90 Jahre später - am 23. August 1997 - eröffnete der damalige Bundespräsident Roman Herzog das neu errichtete Adlon. Das alte Gebäude war kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges in Flammen aufgegangen und bis auf einen Seitenflügel zerstört worden. In den 1980er Jahren war dann auch der Rest abgerissen worden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben