Berlin : Jüdisches Mahnmal mit Schmierereien geschändet

NAME

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag das jüdische Mahnmal in der Levetzowstraße in Tiergarten geschändet. Wie die Polizei mitteilte, wurde unter der Tafel auf der Rückseite des Denkmals ein halbkreisförmiges Kronen-Symbol aufgesprüht. Darunter steht ein Wort, das nach Einschätzung der Behörden als die Kreuzinschrift „INRI“ gedeutet werden kann. Gleichartige Farbschmierereien wurden an der Brandschutzwand eines angrenzenden Hauses sowie an der Rückseite eines weiteren Gebäudes in der Jagowstraße festgestellt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Eine Funkwagenbesatzung hatte die Schmierereien am Freitag kurz nach Mitternacht entdeckt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar