Berlin : Jugendarbeitslosigkeit: DGB warnt vor Erhöhung. Neues Fördermodell vorgestellt

sik

Vor dem Ansteigen der Jugendarbeitslosigkeit in Berlin und Brandenburg hat gestern der DGB gewarnt. Ende Juni seien in der Region knapp 53 000 Arbeitslose unter 25 Jahren gemeldet gewesen, dies seien gut 8500 Jugendliche mehr als im Vorjahr. Die erhofften positiven Effekte für den Arbeitsmarkt seien bisher ausgeblieben, sagte der stellvertretende DGB-Vorsitzende Bernd Rissmann.

Besonders kritisch bewertete Rissmann die Situation auf dem Lehrstellenmarkt. Die Wirtschaft biete bei weitem nicht genügend betriebliche Ausbildungsplätze für die Schulabgänger. Der DGB stellte gestern ein "triales Ausbildungsmodell" (TRABI-Plus) vor, dasss die derzeit geförderte rein überbetriebliche Ausbildung ersetzen soll. Das Modell sieht vor, dass die Lehrlinge nach einer Eingewöhnungsphase in einem Betrieb eine Grundausbildung bei einem Träger erhalten und erst im zweiten Lehrjahr im Betrieb eingesetzt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben