Jugendhilfe : Zöllner kümmert sich um Jugendämter

Berlins Jugendsenator Jürgen Zöllner will die Personalausstattung der Jugendämter überprüfen. Der Senator geht davon aus, dass das Projekt "so schnell wie möglich" beginnt.

Berlin - Er habe ein Projekt zur Überprüfung der Personalsituation beantragt, sagte Zöllner (SPD) im Abgeordnetenhaus. Einen Vergleich der Personalausstattung mit den anderen Stadtstaaten Hamburg und Bremen, wie er von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) vorgelegt wurde, hält Zöllner für unangemessen. Berlin benötige angesichts seiner sozialen Situation "eigene Kriterien".

Sarrazins Vergleich, wonach Berlin trotz drastischer Kürzungen in den vergangenen Jahren noch immer über weit mehr Personal für die Erziehungshilfe verfüge, war auf scharfe Kritik bei der Opposition und den Wohlfahrtsverbänden gestoßen. Sie halten nach zahlreichen Fällen von Kindesvernachlässigung weitere Einsparungen für unvertretbar. Sarrazin will nach ihren Angaben die Mittel für die Erziehungshilfe in den nächsten beiden Jahren um bis zu 20 Prozent senken. Der Senator beharrt darauf, dass die Mittel effizienter eingesetzt werden müssten. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar