Berlin : JVA Tegel: Häftling stach auf Mitarbeiterin ein

host

Ein zu lebenslanger Haftstrafe verurteilter Gefangener hat eine Mitarbeiterin der JVA Tegel mit einer Schere angegriffen und verletzt. Die Mitarbeiterin sei am Montag gegen 16.45 Uhr über den Gang der sozialtherapeutischen Anstalt in der Justizvollzugsanstalt gelaufen, als ihr der Gefangene entgegen kam, hieß es bei der Justizpressestelle. Unvermittelt habe der Häftling mit einer 25 Zentimeter langen, metallenen Papierschere auf die Mitarbeiterin eingestochen. Die Frau wurde am Kopf getroffen und leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte es aber noch am Montagabend wieder verlassen. Der Häftling wurde nach dem Angriff in die Sicherungsstation der Anstalt verlegt. Gegen ihn soll nun wegen versuchter Tötung ermittelt werden.

Der Mann sitzt wegen Mordes seit dem 16. Februar 1982 ein. Er gilt als schwierige Persönlichkeit. "Wir haben bis jetzt keinerlei Erkenntnisse, warum der Mann zugestochen hat", sagte Justizsprecher Karsten Ziegler. Die Mitarbeiterin soll heute wieder zum Dienst erscheinen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben