Berlin : Kaffee und Stollen für Roger Moore

Die Aufforderung "geschüttelt, nicht gerührt", hat er diesmal nicht angebracht. Kein Wunder, zum Christstollen wird gewöhnlich Tee oder Kaffee gereicht, eher selten Martini. Trotzdem war Ex-Bond-Darsteller Roger Moore nach Berlin gekommen, um als Unicef-Botschafter die vorweihnachtliche Aktion des Hotels Westin Grand an der Friedrichstraße zu würdigen. Wie schon im vergangenen Jahr verkauft das Hotel an der Ecke Friedrich- und Behrenstraße Stollen zugunsten des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Dazu gibt es Kaffee oder Glühwein. Roger Moore war zufrieden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben