Update

Kapitalverbrechen : Frau in Berlin-Charlottenburg erschossen

Eine Frau ist am Samstagabend in einer Wohnung in Berlin-Charlottenburg erschossen worden. Nachbarn hörten die Schüsse und riefen die Polizei.

von und

Beamte einer Mordkommission der Berliner Polizei eilten am späten Samstagabend zu einem Mietshaus am Charlottenburger Heilmannring. Gegen 21.30 Uhr hätten Nachbarn Schüsse aus einer Wohnung gehört und die Polizei alarmiert, teilte eine Sprecherin am Sonntagmorgen mit.

In der beschriebenen Wohnung trafen die Beamten zwei Männer und eine durch mehrere Schüsse schwer verletzte Frau an. Die 48-Jährige verstarb noch am Tatort.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer Beziehungstat aus. Einer der beiden Anwesenden, ein 68-Jähriger, war möglicherweise ein früherer Lebenspartner der Erschossenen. Er wird nun einem Haftrichter vorgeführt. Ein 61-Jähriger, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, wurde nach vorläufiger Festnahme wieder auf freiem Fuß gesetzt.

Autor

28 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben