Berlin : Karibik-Fische erobern das Aquarium im Zoo

In dem Korallenfischbecken im Zoo-Aquarium herrscht wieder Leben. Als Ende 1999 die gefräßigen Grünen Muränen zusammen mit Haien und Barrakudas in das neue Haibecken umzogen, machten sie Platz für viele kleinere Karibik-Fische aus den USA. Nach Angaben des Zoologischen Gartens haben die Neuankömmlinge von dem Becken sehr schnell Besitz ergriffen und unter sich aufgeteilt: Einstachler und Kaiserfisch haben eine Schlupfwinkel zwischen den Basaltsäulen gefunden, und der Schwarm bläulich schimmernder Korallen-Beilbäuche zieht gemächlich von einer Seite des Aquariums zur anderen. Nur die beiden gelben, langschnäuzigen Trompetenfische sind sich untereinander über die Revieraufteilung noch nicht einig. In Aquarien selten zu sehen sind die etwa zehn Zentimeter großen Korallen-Beilbäuche.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben