Berlin : Keine Ideologie

NAME

LESERBRIEF DES TAGES

Der Tagesspiegel berichtet, und die Leser antworten. An dieser Stelle deshalb der Leserbrief des Tages: so aktuell und schnell wie die Berichterstattung.

Ihre Zuschriften richten Sie bitte an: Verlag Der Tagesspiegel, Demokratisches Forum, 10876 Berlin. Sie können Ihren Leserbrief auch faxen: 030 26009-332. Per E-Mail erreichen Sie uns unter leserbriefe@tagesspiegel.de .

Betr.: Durchfahrt durch das Brandenburger Tor vom 21. August 2002

Das Brandenburger Tor ist das berühmteste und zugleich das sensibelste Bauwerk Berlins. Dass es von den schweren und stinkenden BVG-Bussen mit ihrer hohen Achslast künftig durchfahren werden darf, ist unverantwortlich. Die von diesen Fahrzeugen ausgehenden starken Vibrationen könnten die Ursache von baldigen, weit kostspieligeren Reparaturen sein. Die Ideologie darf auch am Brandenburger Tor keine Vorfahrt haben. Beste Lösung: Das Tor komplett sperren außer für Radfahrer, Fußgänger und Notfahrzeuge im akuten Einsatz. Die Französiche Straße nun endlich zur Ebertstraße öffnen (was schon der CDU-SPD-Senat nicht bewerkstelligt hatte), um Staus zu vermeiden. Somit ist allen gedient, besonders denen, die keinen gesteigerten Wert auf Dieselabgase und Gefährdung am Pariser Platz legen.

Dr. Michael Kanno, Charlottenburg

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben