Berlin : Keine wertvollen Bäume an der Spree gefällt

Ha

Auf dem früheren Parkplatz des Bundespräsidenten werden keine "wertvollen Bäume" gefällt. Tiergartens Baustadtrat Horst Porath widersprach gestern dem Eindruck von Anwohnern, dass auf dem Areal gegenüber dem Schloss Bellevue das Grün abgeholzt werde. Die Entsiegelung des 40 Jahre als Parkplatz genutzten Grundstückes erfolgt als Ausgleich für den Neubau des Bundespräsidialamtes neben dem Schloss. Es entsteht eine "hochwertige Grünanlage" mit einem Wanderweg am Ufer. Derzeit wird das Kopfsteinpflaster herausgerissen. Dieser Ausgleich ist vorgeschrieben. Eigentümer ist nach wie vor die Bundesrepublik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben