Berlin : Kenner der Kunst

Ehrung für Mäzenatenehepaar Braun

-

AltBundespräsident Richard von Weizsäcker steht im Ruf punktgenauer rhetorischer Landungen. Am Dienstagmorgen bestätigt er ihn abermals. Es gibt viele Freundeskreise in Berlin, die Kunst und Kultur fördern, sagte er, aber einer ist anders als alle anderen. Es ist die Familie Braun. Und keiner im Festsaal des Bundesrates, der Günter und Waltraut Braun kennt – und wer kennt sie im Kultur-Publikum Berlins nicht? – zweifelte im mindesten daran, dass sie die Maecenas-Ehrung verdienen, die ihnen zu teil wurde. Stifter der Auszeichnung ist der Arbeitskreis selbstständiger Kulturinstitute, ein Verband von 37 feinen Adressen, vom Beethoven-Haus-Verein in Bonn bis zum Germanischen Museum in Nürnberg. Und gewürdigt werden Aktivitäten, wie sie die Brauns unverdrossen praktizieren – etwa ihre Förderung junger Künstler, eine Gastprofessur osteuropäische Kunsthistoriker, die Erinnerung an Berlins Mäzene. Neben Weizsäcker hoben dies ins Gedächtnis: der Arbeitskreis-Vorsitzende Volkmar Hansen , Kulturstaatsministerin Christina Weiss und Laudator Thomas Gaehtgens . Die Braun-Fan-Gemeinde hörte es mit Genugtuung. Rdh.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar