Berlin : Kleine Rollen – große Namen

-

Dreharbeiten als PromiTreff: Diese Woche kommt Arnold Schwarzenegger , um einen Kurzauftritt in der Neuverfilmung von „In 80 Tagen um die Welt“ zu absolvieren. Die Action-Version des Jules-Vernes-Klassikers entsteht seit Mai an verschiedenen Schauplätzen in Berlin und Brandenburg. Bereits am Wochenende gab sich wieder einmal Hauptdarsteller Jackie Chan die Ehre. Er stand am Schloss Charlottenburg vor der Kamera, wo unter anderem eine Szene mit einem Ballon auf dem Drehplan stand. Mit am Set war jemand, der sich mit solchen Luftfahrzeugen bestens auskennt: der Milliardär Sir Richard Branson . Der Brite wollte 1999 als Co-Pilot von Steve Fossett in einem Heißluftballon als Erster die Erde umrunden. Beide mussten sich aber den Konkurrenten Brian Jones und Bertrand Piccard geschlagen geben. In dem Spielfilm hat Sir Richard, der unter anderem das Musik-Imperium Virgin und ein Flugunternehmen gleichen Namens aufbaute, wie Schwarzenegger eine kleine Rolle übernommen. Auch Johnny Knoxville („Jackass“) und Kathy Bates („Misery“) gehören zur prominenten Nebendarsteller-Crew. Der Dreh am Schloss Charlottenburg war übrigens der letzte in Berlin. Jetzt geht es in Potsdam weiter. ling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar