KLEINE FINANZKUNDE : Das meiste Geld geht fürs Soziale weg

AUSGABEN 



Der Haushalt umfasst in diesem Jahr ein Volumen von 22,4 Milliarden Euro. Der größte Posten sind die Sozialhilfeausgaben mit rund 4,8 Milliarden Euro, gefolgt von den Mitteln für Schulen (2,67 Mrd. Euro), Unis (1,42 Mrd. Euro) und Kitas (1,14 Mrd. Euro). Für Pensionen zahlt das Land 1,6 Mrd. Euro, für die Polizei 1,16 Mrd. Euro und für Zinsen 2,3 Mrd. Euro.

EINNAHMEN

2013 nimmt Berlin 21,9 Mrd. Euro ein, darunter 11,8 Mrd. Steuern. Aus dem Länderfinanzausgleich kommen 3,24 Mrd.Euro, allgemeine Zuschüsse vom Bund belaufen sich auf 1,37 Mrd. Euro, aus dem Solidarpakt fließen noch einmal 1,24 Mrd. Euro. Sonstige Einnahmen wie Konzessionen, Verkäufe belaufen sich auf 3,8 Mrd. Euro. KONSOLIDIERUNG

2020 greift für alle Länder die Schuldenbremse. Berlin hat derzeit einen Schuldenstand von rund 63 Milliarden Euro. Bis 2020 erhält Berlin eine zusätzliche Konsolidierungshilfe von 80 Millionen Euro vom Stabilitätsrat von Bund und Ländern. Berlin will ab 2015 keine neuen Kredite mehr aufnehmen. In diesem Jahr sind es noch 600 Millionen Euro. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben