Berlin : Kohl kommt, um sein Porträt zu enthüllen

-

AltBundeskanzler Helmut Kohl wird ins Abgeordnetenhaus kommen, um sein Porträt für die Ehrenbürgergalerie feierlich zu enthüllen. Der Vize-Parlamentspräsident Christoph Stölzl (CDU) hat gestern die gute Nachricht überbracht. „Es gibt keine grundsätzlichen Einwände“, sagte er dem Tagesspiegel. Kohl habe nur „so viele Termine“ und feiere am 3. April seinen 75. Geburtstag. Die CDU, die Adenauer-Stiftung, das Deutsche Historische Museum und wohl auch die Heimatstadt Ludwigsburg bereiteten für den Kanzler der deutschen Einheit große Veranstaltungen, Feste und Empfänge vor.

Der Abgeordnetenhauspräsident Walter Momper (SPD) hatte Stölzl kürzlich gebeten, beim Parteifreund vorzufühlen, der seit 1992 Berliner Ehrenbürger ist. Doch erst gestern kam Stölzl dazu, in Kohls Büro telefonisch nachzufragen. Dabei stellten sich die Gerüchte, dass der Kanzler a.D. nicht dabei sein wolle, wenn sein Porträt in einer kleinen Zeremonie enthüllt wird, als „Missverständnis“ heraus. Und damit alles seine Ordnung hat, bekommt Kohl noch vor Ostern eine schriftliche Einladung, verbunden mit der freundlichen Bitte, einen genehmen Termin zu benennen. Das Ehrenbürger-Bildnis hat übrigens Lutz Friedel gemalt, ein Meisterschüler des Leipzig Malers Bernhard Heisig.za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben