Berlin : Kompromiss im Tarifstreit in Sicht

Verdi stellt Modell zu Nullrunde und Arbeitszeitverkürzung vor

-

Die Berliner Gewerkschaften sind eventuell bereit, auf die bundesweit ausgehandelte Gehaltssteigerung im öffentlichen Dienst zu verzichten. Dafür sollen die Beschäftigten weniger arbeiten. Auf dem PDSParteitag stellte Verdi-Tarifexperte Burkardt Thiemann gestern ein Modell vor, wonach die Reduzierung individuell, aber für alle verbindlich über Arbeitszeitkonten geregelt werden soll. Die offizielle Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden bliebe erhalten. Voraussetzung sei, sagte Thiemann, dass die Ost-West-Angleichung bei Arbeitszeit, Weihnachtsgeld und Altersversorgung vorgezogen werde. Für die PDS nannte der Innenpolitiker Marian Krüger das Angebot „bemerkenswert“. SPD-Geschäftsführer Ralf Wieland sagte, er freue sich über das Signal der Dialogbereitschaft. babs

0 Kommentare

Neuester Kommentar