Konjunktur : Berliner Wachstum schwächelt

Die Wirtschaft wächst in Berlin zwar deutlich schwächer als im Vorjahr, setzt aber ihren Trend weiterhin nach oben fort. Eine Verbesserung der Lage auf dem Arbeitsmarkt ist bislang nicht absehbar.

BerlinDas Wirtschaftswachstum in der Hauptstadt wird sich dieses Jahr im Vergleich zu 2007 voraussichtlich deutlich abschwächen. Das reale Bruttoinlandsprodukt werde im laufenden Jahr um rund 1,3 Prozent zulegen, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) am Freitag. Das sind 0,7 Prozentpunkte weniger Wachstum als im vergangenen Jahr.

2007 war den Angaben zufolge der größte Anstieg der Wirtschaftsleistung seit 1993. Die Berliner Wirtschaft wachse weiter und setze ihren Konsolidierungsprozess fort, fügte Wolf hinzu. "Das heißt nicht, dass wir über den Berg sind."

Keine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt

Auch auf dem Berliner Arbeitsmarkt ist keine Entspannung abzusehen. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg 2007 um rund 35.000 auf 1,61 Millionen Menschen und somit so stark wie in keinem anderen Bundesland. Dadurch habe sich die Arbeitslosenquote im Vorjahr um zwei Prozentpunkte auf 15,5 Prozent verringert, sagte Arbeitssenatorin Heidi Knake-Werner (Linke).

Dennoch bleibt der Sockel der Arbeitslosigkeit in Berlin hoch. Laut Knake-Werner waren im Durchschnitt des Jahres 2007 rund 261.000 Menschen in der Hauptstadt arbeitslos gemeldet. 40 Prozent der Arbeitslosen seien immer noch länger als ein Jahr ohne Job. "Damit dürfen wir uns nicht abfinden", betonte Knake-Werner.

Mehr in Bildung investieren

Die Arbeitssenatorin forderte unter anderem mehr Investitionen in Bildung und Qualifikation. Scharf griff Knake-Werner die Unternehmen an. Diese bildeten nach wie vor zu wenig aus und beklagten sich über einen Fachkräftemangel in der Zukunft, den sie selbst beheben könnten.

Wolf beobachtet nach eigenen Worten mit Sorge die Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse. "Was wir brauchen, sind gesetzliche Korrekturen beim Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, durch die der Grundsatz 'gleicher Lohn für gleiche Arbeit' verwirklicht wird." (pb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben