Konzert der Landesvertretung : Zu Neujahr gibt Bayern den Ton an

Die Bayern sind in Berlin traditionell gute Gastgeber. Zum 13. Mal luden sie 1700 Gäste zum Neujahrskonzert. Auch der Landesvater und Ministerpräsident Horst Seehofer war mit dabei.

von
Ministerpräsident Horst Seehofer, seine Ehefrau Karin und Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner beim Neujahrskonzert der bayerischen Landesvertretung.
Ministerpräsident Horst Seehofer, seine Ehefrau Karin und Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner beim Neujahrskonzert der...Foto: promo

Die Bayern sind in Berlin traditionell gute Gastgeber. Und es geht bei den Einladungen der Landesvertretung auch nicht immer um das gute Bier aus Bayern. Zum musikalischen Auftakt ins neue Jahr luden am Montagabend Landesvater und Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Frau Karin rund 1700 Gäste zum traditionellen Neujahrskonzert der Bayerischen Landesvertretung ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt. „Bayern bringt Weltklasse nach Berlin“, kündigte Seehofer das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons und dem ungarischen Solisten András Schiff an. Auf dem Programm standen Werke von Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms.

Als Gäste kamen unter anderen Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) und Erzbischof Rainer Maria Woelki, dessen bevorstehende Ernennung zum Kardinal in der vergangenen Woche bekannt gegeben wurde, sowie viele andere Politiker, Diplomaten und Vertreter aus Wirtschaft, Medien und Kultur. Der Erlös der Spenden kommt der ökumenischen Initiative Kirche positHIV für Menschen mit HIV und Aids zugute. Das 1993 gegründete Projekt arbeitet konfessionell übergreifend mit Ehrenamtlichen, Selbsthilfegruppen und sozialen Anlaufstellen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben