Berlin : Kostenlose Rundgänge am Tag der Architektur

-

Rundgänge am Kreuzberger Spreeufer, auf der Halbinsel Stralau, Klosterbesichtigungen in Pankow, Blicke ins umgebaute E-Werk in Mitte oder ins Lapidarium an der Schönhauser Allee: Fast 30 Gebäude, Parks und Gärten können am heutigen Sonnabend und Sonntag gemeinsam mit Architekten und Bauherren erkundet werden. Zum bundesweiten „Tag der Architektur“ lädt die Architektenkammer Berlin zu öffentlichen und kostenlosen Führungen ein.

Die „Stadt als Bühne“ lautet das Motto der diesjährigen Veranstaltungen. Im Angebot sind beispielsweise Rundgänge durch ein Appartementhaus am Kurfürstendamm (Sonnabend, 14 Uhr, Damaschkestraße 6), auf der Uferpromenade und dem Stadtpark der Halbinsel Stralau (Sonnabend, 10 Uhr, Glasbläserallee/Ecke Fischzug). Erläutert werden der „Stadtumbau“ am Kreuzberger Spreeufer (Sonnabend 14 Uhr, Schillingbrücke), der umgebaute Berlin-Pavillon an der Straße des 17. Juni (Sonnabend, 10 Uhr). Das E-Werk an der Mauerstraße 78 in Mitte kann ebenfalls am Sonnabend besichtigt werden, um 12 Uhr.

Das Franziskaner-Kloster in Pankow, Wollankstraße 9, wird am Sonnabend und am Sonntag ab 10 Uhr bis 16, bzw. 14 Uhr im Zwei-Stunden-Rhythmus aus architektonischer Sicht erläutert. Das Lapidarium an der Schönhauser Allee 22-23 stellt sich am Sonntag um 14 Uhr zur Schau. Die am „Tag der Architektur“ gezeigten Projekte sind mit 50 weiteren Objekten vom 15. Juli bis 13. August auch in einer Ausstellung im Stilwerk an der Kant-/Ecke Uhlandstraße in Charlottenburg zu besichtigen. C. v. L.

Der Architektentag im Internet:

www.ak-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben