Berlin : Krise auf dem Bau

-

INSOLVENZEN

Knapp 4000 Bauunternehmen gibt es in Berlin, doch es werden von Jahr zu Jahr weniger. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres sind 145 Betriebe pleite gegangen .

ARBEITSLOSE

Auch bei der Zahl der legal Beschäftigten sieht es nicht besser aus: Mit etwas mehr als 18 000 Personen arbeiten rund 21 Prozent weniger auf dem Bau als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 57,3 Prozent . Zählt man noch das Ausbau- und das Malergewerbe dazu, gibt es in Berlin mehr als 28 000 arbeitslose Bauarbeiter – bei insgesamt 772 offiziell gemeldeten freien Stellen.

UMSÄTZE

Im Juli 2004 setzte das Berliner Bauhauptgewerbe 172 Millionen Euro um, das sind 30,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Auch die Zahl der legal geleisteten Arbeitsstunden geht immer weiter zurück: Im Juli waren es knapp 1,7 Millionen Stunden – ein Minus von 26,8 Prozent . awm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben