Berlin : "Kunst": Ruhige Party

sad

Montagabend, Renaissance-Theater. Erschöpft, aber glücklich verließen Schauspieler Gerd Wameling und seine Kollegen die Vorstellung von "Kunst". Das Publikum hatte sie mit stehenden Ovationen belohnt und nach dieser 250. Aufführung gab Intendant Horst Filohn ein Fest zu Ehren der Schauspieler und des Teams. Filohn freute sich, dass alle kommenden Vorstellungen bereits ausverkauft sind. Gekommen waren unter anderem Freunde der Darsteller und prominente Kollegen wie Winfried Glatzeder und Judy Winter. Glatzeder, der im Theater am Kurfürstendamm gerade in "Mein Freund Harvey" spielt, hat sich "Kunst" selbst zum ersten Mal angesehen. Er ist begeistert: "Das Stück ist brilliant geschrieben, inzeniert und gespielt, leider habe ich immer so wenig Zeit, ins Theater zu gehen." Er gesellte sich an den Tisch von Judy Winter. Die Atmosphäre war ruhig, die Gäste steckten die Köpfe zu intensiven Gesprächen zusammen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben