Berlin : Kurse für Integration heiß begehrt

-

Die Volkshochschulen verzeichnen einen Ansturm von Ausländern auf die Integrationskurse. Wie der Direktor der Volkshochschule Neukölln, Leopold Bongart, sagte, nehmen immer mehr Migranten das Angebot wahr. „Die Teilnehmer wollen Deutsch lernen, weil sie arbeiten wollen oder weil sie sich ihren Kindern, die meist Deutsch sprechen können, entfremden.“ Bereits 2005 habe es in Neukölln einen „Riesenansturm“ gegeben, 1500 Menschen hätten an insgesamt 130 integrationsfördernden Kursen teilgenommen. Auch in diesem Jahr würden die Beratungen zu Semesterbeginn wieder sehr gut angenommen. Als großes Problem führte Bongart die sogenannte „Dauerduldung“ an. Migranten, die kein Bleiberecht haben, aber zum Teil trotzdem seit vielen Jahren in Deutschland leben, seien nicht zur Teilnahme an den Integrationskursen berechtigt. Bongart bezeichnete dies als „unmenschlich“. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar