Berlin : Kurzschluss: 1300 Haushalte in Treptow ohne Strom

weso

Eindringendes Regenwasser hat gestern Vormittag gegen 10.40 Uhr in einer Bewag-Schaltstation an der Waldstraße einen Kurzschluss verursacht. Die Stromversorgung für rund 1300 Haushalte im Treptower Ortsteil Altglienicke war daraufhin für rund eine Stunde unterbrochen.

Nach Auskunft der Bewag war das Wasser durch ein undichtes Dach in die Schaltstation eingedrungen und hatte den Schaden in der 110-Kilovolt-Anlage verursacht. Dabei gab es laut Bewag einen lauten Knall. Die Polizei war ursprünglich von einer Explosion ausgegangen. Verletzt wurde niemand. Die Bewag konnte den Schaden durch eine Umschaltung beheben. Gegen 11.40 Uhr war die Stromversorgung für die angeschnittenen Wohnhäuser wieder hergestellt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben