Berlin : Läufer hetzen über den Ku’damm – bald auch über den Flughafen BBI

Die einen hasteten mit Einkaufstüten in die Boutiquen, die anderen über den Asphalt: Fast 10 000 Läufer und Skater nahmen am Samstagabend an der „19. Vattenfall City Nacht“ in Charlottenburg teil, am Ende gewann Spitzensportlerin Irina Mikitenko in 32,58 Minuten. Nicht nur der Kurfürstendamm war am Abend gesperrt, sondern auch die Droysen-, Windscheid- und die Kantstraße. Dort versammelten sich zehntausende Menschen, um die Läufer bei ihrem Zehn-Kilometer-Lauf mit Trommeln und Rasseln anzufeuern – vorneweg die Kinder, die als Erste auf die Strecke gingen. Das Läuferfest ist stets sehr beliebt, weil die Sportler nicht jeden Tag unter den Bäumen des Boulevards rennen dürfen und sich die Fans – zumal bei diesem Wetter! – in die vielen Cafés setzen können.

Der nächste interessante Lauf steht auch schon fest: Am 21. August findet auf der Baustelle des Großflughafens in Schönefeld der vierte Airport-Run statt. Ohne Bauhelm und Sicherheitsschuhe ziehen die Läufer am neuen Terminal vorbei, am 72 Meter hohen Tower und einmal quer über die neue Start- und Landebahn. Über 800 Läufer und Powerwalker haben sich für diesen Lauf bereits angemeldet. Die Sportler haben die Wahl zwischen einer Zehn-Kilometer-Strecke und der Halbmarathon-Distanz über 21,0975 Kilometer. Für alle Kinder gibt es in diesem Jahr erstmals einen Bambinilauf. Der Start erfolgt in diesem Sommer direkt auf der BBI-Baustelle. Zunächst werden die Sportler über die neue vier Kilometer lange Start- und Landebahn laufen, dann geht es weiter Richtung Selchow. Die Strecke führt die Läufer im Anschluss größtenteils über neu angelegte BBI-Baustraßen sowie über die neuen Bundesstraßen rund um Selchow herum nach Schönefeld und schließlich zurück zum Ziel, dem BBI-Infotower. Dort findet auch die Registrierung der Teilnehmer statt. Die Anmeldefrist endet am 15. August. Mehr Details gibt es im Internet unter http://berlin-läuft.de. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben