CDU : Pflüger: Nur Spitzenkandidatur bei Wahl zum Landeschef

CDU-Fraktionschef Friedbert Pflüger macht seine Spitzenkandidatur für die nächste Abgeordnetenhauswahl 2011 von der Wahl zum Landesvorsitzenden abhängig. Er ist zuversichtlich, dass er die erforderliche Unterstützung von seiner Partei erhält.

pflüger
Friedbert Pflüger -Foto: ddp

Berlin"Wenn ich die Wahl verliere und die Partei mir nicht das Vertrauen ausspricht, dann stehe ich nicht als Spitzenkandidat meiner Partei zur Verfügung, sagte Pflüger am Freitag im RBB-Inforadio. Er zeigte sich aber zuversichtlich, dass er von der Parteibasis ausreichend Unterstützung für seine Pläne erhält.

Er werde jetzt die Bezirke besuchen, kündigte Pflüger an. "Ich glaube nach wie vor, dass es ganz wichtig ist, dass wir eben wegkommen von Hinterzimmer-Absprachen. Ich will keine Mauschelmehrheit, ich will eine Überzeugungsmehrheit." Gerade an der Basis habe er etwa bei der Kampagne für den Flughafen Tempelhof viel Unterstützung und Ermutigung erfahren, betonte Pflüger.

Pflüger hatte am Donnerstag überraschend angekündigt, sich im Frühjahr auch um den Parteivorsitz der Landes-CDU zu bewerben und damit Amtsinhaber Ingo Schmitt herauszufordern. Er begründete den Schritt mit Gerüchten über Pläne zu seinem Sturz. Bei einigen Parteimitgliedern stieß der Vorstoß auf Unverständnis. Als Hintergrund des Machtkampfes werden die schlechten Umfragewerte und ein Richtungsstreit in der CDU vermutet. (imo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben