Hinter den Kulissen : Die Politik macht Urlaub

Berliner Fraktionschefs im Urlaub – zwischen Mallorca und neuer Mitte.

Vor drei Wochen schon hat sich das Landesparlament still und heimlich in die Sommerpause verabschiedet. Einige Zeit vor den Schulferien – und viele Abgeordnete, die kinderlos sind, haben sich längst davongemacht. Trotzdem kommt der Politikbetrieb nicht völlig zum Erliegen. Die Opposition lässt täglich Dampf ab, nicht nur wegen des Chaos bei der S-Bahn. Und die Fraktionschefs im Abgeordnetenhaus liegen wegen des bevorstehenden Bundestagswahlkampfs in Lauerstellung und bleiben einigermaßen in Reichweite. Australien oder Seychellen sind tabu.

So reist das Doppelpack der Grünen, natürlich jeder für sich, in den nahen Norden. Fraktionschefin Franziska Eichstädt-Bohlig fährt mit Kindern und Enkelkindern ins Ostseebad Wustrow auf dem Fischland, das ist der traditionelle Sommerurlaub der Familie. Ihr Kollege Volker Ratzmann besiedelt mit Ehefrau Kerstin, der kleinen Tochter Emma, deren Stiefbruder Mauritz und Cousin Jonas ein Ferienhaus im dänischen Nystedt. Die Schwiegereltern kommen mit dem Wohnwagen nach.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Frank Henkel will sich nur ein paar Tage Ferien auf seiner Lieblingsinsel Usedom gönnen. Immerhin hat er sich entschlossen, das Fraktionsbüro anschließend noch eine Woche zu meiden und die freie Zeit für eine ausgiebige Stadterkundung zu nutzen. Henkel will vor allem die neue Mitte erlaufen – ein sportliches Programm. Der Oppositionskollege von der FDP, Christoph Meyer, hat seinen Urlaub am Sonntag bereits hinter sich. Er war auf Mallorca.

Erst im August kann Carola Bluhm, die nur noch bis Oktober Vorsitzende der Linksfraktion ist, richtig entspannen. Dann geht die Anhängerin der klassischen Moderne eine Woche auf Bauhaus-Tour. Anschließend setzt sie den knappen Urlaub in einem Ferienhaus in der Uckermark fort. Ihr Kollege von der SPD, Michael Müller, wird ebenfalls zwei Wochen mit Frau und Kindern verreisen. Wohin verrät er nicht. Jedenfalls nicht weit weg. Das Abgeordnetenhaus nimmt erst Anfang September wieder die Arbeit auf, dann geht’s in den heißen Wahlkampf. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben