Verdi : Gewerkschaft ruft Berliner Bankangestellte zu Warnstreik auf

Am morgigen Freitag wird am Breitscheidplatz protestiert: Die Gewerkschaft Verdi hat die Bankangestellten zu einer Kundgebung eingeladen. Im bundesweiten Tarifkonflikt fordert die Arbeitnehmervertretung acht Prozent mehr Lohn.

Berlin Im bundesweiten Tarifkonflikt der Bankangestellten hat die Gewerkschaft Verdi für Freitag in Berlin zu einem weiteren Warnstreik aufgerufen. Nach einer Kundgebung auf dem Breitscheidplatz wollen die Teilnehmer über den Kurfürstendamm ziehen, wie die Gewerkschaft am Donnerstag mitteilte. In der Tarifrunde fordert Verdi eine Gehaltserhöhung von acht Prozent, mindestens jedoch 260 Euro mehr pro Monat.

Nach Ansicht der Dienstleitungsgewerkschaft wollen Bankarbeitgeber ihre Spielräume ausweiten, "um in bislang abgesicherte Gehälter eingreifen zu können". Die Arbeitgeber planen laut Verdi, die Einkommen ihrer Beschäftigten stärker an den Umsatz zu koppeln. Die Gewerkschaft lehnt diesen Plan ab.

Die zentrale Streikkundgebung der Berliner Bankangestellten beginnt um 9:30 Uhr auf dem Breitscheidplatz. Die Demonstration auf dem Kurfürstendamm ist ab 11:00 Uhr geplant. Die nächste bundesweite Verhandlungsrunde für die Banken wird am kommenden Dienstag  in Köln stattfinden. (lee/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben