Berlin : Lange Nacht der Museen: Preußentipps

Die Ausstellung "Caravaggio in Preußen" ist im Alten Museum zu sehen.

Im Anti-Kriegs-Museum erinnert eine Ausstellung an den preußischen Hofschaupieler und Pazifisten Ernst Friedrich.

Das Ethnologische Museum zeigt, was die Schiffe der Preußischen Seehandlung von ihren Reisen mitbrachten.

Szenische Führungen, Filme, Lesungen und Musik sind in Freilichtmuseum Domäne Dahlem dem Thema gewidmet: "Berlin - ein riesiger Bauch. Hungerkrisen und Versorgung einer Metropole".

In der Friedrichswerderschen Kirche geht es um "Preußens starke Frauen". Um 20 Uhr liest Günter de Bruyn aus seinem neuen Buch "Preußens Luise".

Im Kunstgewerbemuseum sind Kenner preußischen Kunsthandwerks zu Gast! Ab 19.15 nehmen sie von den Besuchern mitgebrachte Kunstwerke unter die Lupe.

"China und Preußen" ist Thema im Museum für Ostasiatische Kunst, wo das Teeservice für Friedrich II. ausgestellt ist.

Das Heimatmuseum Zehlendorf klärt auf über die Landeskultivierung im Süden Berlins, wo die ersten Maulbeerplantagen eingerichtet wurden, um den Seidenbedarf am preußischen Hof zu decken.

In der neurenovierten Schlosskirche Köpenick spielt das Friderizianischen Kammerorchester Musik vom Preußischen Hof.

Kriminell geht es zu im Museum Schöneberg. Hier ist die Ausstellung "Steckbrieflich gesucht" der Geschichte einer Berliner Mordbrennerbande um 1810 gewidmet.

"Preußen geköpft" heißt das Motto im Museum der Unerhörten Dinge, wo sich eine Fotoausstellung der "verbreiteten Kopflosigkeit preußischer Statuen" widmet.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar