Berlin : Lastwagen kollidierte mit Straßenbahn

-

Zwei unachtsame Lastwagenfahrer haben gestern den Straßenbahnverkehr an zwei Knotenpunkten lahm gelegt. In der Nacht gegen 1 Uhr hatte der Fahrer eines Abschleppwagens mit seinem nicht heruntergeklappten Kranausleger die Oberleitung auf der Kreuzung Schönhauser Allee Ecke Bornholmer Straße heruntergerissen – die Techniker der BVG benötigten bis kurz vor 7 Uhr, den Schaden zu reparieren. Betroffen waren die Linien in Ost-West- und auch die in Nord-Süd- Richtung. Da zunächst die Strom führenden Kabel herunterhingen, sperrte die Polizei die Kreuzung auch für den Autoverkehr. Die Feuerwehr saugte auslaufendes Öl der Kranhydraulik mit Bindemitteln auf. Die Linien M1, 13 und 50 wurden umgeleitet oder eingestellt.

Gegen Mittag rammte ein Lastwagen auf der Marzahner Brücke im Zuge der Landsberger Allee eine Straßenbahn. Der Fahrer soll die Tram beim Abbiegen nach rechts in die Georg-Knorr-Straße übersehen haben. Durch den Aufprall entgleiste einer der beiden Waggons und wurde 30 Meter auf die Straße geschoben. Drei Menschen, darunter die Fahrer des Lkw und der Tram, wurden verletzt. 30 Feuerwehrleute räumten die Fahrzeuge von der Kreuzung. Die BVG entschied, den entgleisten Waggon erst in der Nacht mit einem Tieflader abschleppen zu lassen, weil so die stark befahrene Strecke schon nach 40 Minuten wieder frei gegeben werden konnte. Ein Aufgleisen des Waggons auf die Strecke hätte Stunden gedauert.

Behinderungen gab es am Vormittag auch bei der Bahn. Eine S-Bahn hatte in Höhe S-Bahnhof Bellevue gegen 11 Uhr zwei Schwäne auf den Gleisen erfasst. Eines der Tiere war tot, ein verletzter Schwan rannte über die Gleise. Streckenarbeiter versuchten erfolglos, das Tier einzufangen, deshalb fuhren die Züge nur noch mit Schrittgeschwindigkeit. Ab 11.15 Uhr wurde der Verkehr ganz gestoppt, damit ein Polizist den zweiten Schwan mit seiner Dienstwaffe von seinen Verletzungen erlösen konnte. Nach Angaben der Bundespolizei war es der erste von Schwänen ausgelöste Einsatz. Direkt unter der Stadtbahn fließt die Spree. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar